news bf trixfurt01Nachdem der Gleisbautrupp der T.E.G. eine ausreichende Anzahl von Gleisen in Bettung eingebaut hatte, konnte im Dezember 2006 mit dem Bau des Bahnhofes Nieder-Trixfurt begonnen werden.

Allerdings musste der Gleisbautrupp erst einmal Erfahrungen mit den neuen Gleisbettunnews bf trixfurt03gen sammeln. Bei den Weichen und an den Entkupplern mussten die Bettungen entsprechend zugeschnitten werden. Hier stand der Hersteller der Gleisbettungen, Modellbau Freiburg, aufgrund seiner Erfahrungen mit Rat und Tat zur Seite.

Die Anschlüsse für die Weichen, Entkuppler und den Fahrstrom wurden auf die Unterseite der Gleise verlegt. Die Bettungen wurden entsprechend ausgeschnitten

Nach den ersten Probefahrt stellte sich heraus, dass sich die Geräuschdämmung der Bettungen hören lässt, äh eher nicht hören lässt. Obwohl die Gleise im nicht sichtbaren Bereich der Anlage auf Kork gelegt wurden, ist es doch ein himmelweiter Unterschied. Im Bereich der Bettungen hört man nur die Laufgeräusche der Räder mit keinerlei Resonanz des Anlagengerüstes. Es ist eine wahrer Genuss über diesen Anlagenteil zu fahren...

Damit der Vorteil des TRIX EXPRESS Systems erhalten bleibt, wurden die Fahrschienen im Übergang zwischen den beiden Kreisen isoliert, um keinen Kehrschleifen-Effekt zu erzeugen.

news bf trixfurt netz

Joomla templates by a4joomla